Britischer Pfund nach Brexit-Abstimmung im Parlament

Heute hat das britische Parlament über die Brexit-Vereinbarung von Premierministerin Theresa May abgestimmt und wie erwartet hat das Parlament dagegen gestimmt, jetzt besteht die Gefahr für einen harten Brexit!

Noch während der Rede der Premierministerin May stürzte das Währungspaar GBP/USD auf 1,2694 US-Dollar ab und konnte sich danach aber schnell wieder erholen und steht jetzt wieder bei 1,2886 USD.

Beim Währungspaar EUR/GBP das Gleiche nur umgekehrt…noch vor der Abstimmung im britischen Parlament stieg das Währungspaar EUR/GBP und stürzte nach der Abstimmung auf 0,8859 Pfund ab…

Kursentwicklung britischer Pfund nach Brexit-Abstimmung

Eigentlich hat man nichts anderes erwartet als das britische Parlament gegen den Brexit-Deal der Premierministerin Theresa May stimmt und das ist mit einer großen Mehrheit von 432 zu 202 erfolgt!

Nun steigt die Wahrscheinlichkeit für ein harten Brexit und May hat vor der Abstimmung Klar gemacht das eine Abstimmung gegen den Brexit-Deal eine Abstimmung für ein „No-Deal“ ist.

Es gibt keinen alternativen Deal und eine Abstimmung gegen den Brexit-Deal vom Theresa May wird nur Unsicherheit bringen…die Märkte haben schon vor der Abstimmung reagiert und hier die Charts von den Währungspaaren GBP/USD und EUR/GBP:

Kursentwicklung GBPUSD bei Brexit-Abstimmung

Kursentwicklung GBPUSD bei Brexit-Abstimmung

Kursentwicklung EURGBP bei Brexit-Abstimmung

Kursentwicklung EURGBP bei Brexit-Abstimmung

Gewinne und Verluste die vor der Brexit-Abstimmung am Dienstag erzielt wurden konnten wieder nach der Abstimmung ausgeglichen werden, viel Veränderung hat die Brexit-Abstimmung an den Forex-Märkten also nicht gebracht.

Kursentwicklung britischer Pfund vor dem Brexit

Jetzt muss man die Entwicklung in den kommenden Tagen abwarten, die Opposition hat ein Misstrauensvotum gegen Theresa May eingebracht…über den Misstrauensantrag wird am Mittwoch abgestimmt!

Somit sind schon für Mittwoch weitere Kursschwankungen möglich und die sollte man beim Trading mit dem britischen Pfund nutzen…aber schon jetzt könnte man in den Handel einsteigen und bis Morgen Gewinne beim Trading erzielen.

Dazu empfehlen wir folgende Broker:

Der Termin für den Brexit ist ja schon am 29. März 2019…sollte bis dahin auch noch die Premierministerin geschwächt werden droht ein völliges Chaos in Großbritannien.

Daher sollte man die Währungspaare mit dem britischen Pfund nicht aus dem Auge verlieren, bis zum Brexit-Termin kann man beim Trading noch einiges an Gewinn erzielen und gleich am Mittwoch ist die nächste Gelegenheit dazu…

Forex Trading Konto bei Broker XM

Holen Sie sich auch ein Forex Trading Konto beim Broker XM und beginnen Sie den Forex-Handel mit 100,-€ Kapital…mit einer geringen Einzahlung von nur 100 Euro können Sie sofort beim Forex Handel beginnen!