Euro gibt Gewinne wieder ab – wie geht es weiter?

Der erste Handelstag in dieser Woche begann für die Gemeinschaftswährung Euro gegenüber dem US-Dollar sehr gut, die Verluste vom Freitag 07.12. konnten ausgeglichen werden und der Euro stieg sogar noch höher!

Bei knapp 1,1440 war dann Schluss…ein Doji markierte die bevorstehende Kursumkehr und mit kleinen Gegenbewegungen viel der Kurs auch bis auf unter 1,1355 gegenüber dem US-Dollar.

Der Euro und auch der britische Pfund wurden wegen der Verschiebung der Brexit-Abstimmung im britischen Parlament belastet und der Gewinn vom Handelsbeginn am Montag musste wieder abgegeben werden…

Euro mit Verlusten gegenüber US-Dollar

Am Freitag den 07.12.2018 stieg der Kurs des Währungspaares EUR/USD von ca. 1,1375 auf 1,1423 und in den letzten beiden Stunden vor Handelsschluss viel der Kurs wieder auf kanpp unter 1,1380 zurück!

Die neue Handelswoche wurde mit einer kleinen Kurslücke begonnen und danach ging es mit dem Kurs nach oben und knapp unter 1,1440 bildete sich ein Doji im Kerzenchart was ja ein verläßlicher Indikator für eine Kursumkehr ist.

Der Kurs des Währungspaares EUR/USD hat auch die Kursumkehr vollzogen und viel anschliessend über den gesamten Tag verteilt auf unter 1,1355 und das kann man im Chart sehr gut sehen…

Kursverlauf Währungspaar EURUSD am Freitag und Montag

Kursverlauf Währungspaar EURUSD am Freitag und Montag

Auf diesem Chartbild habe ich den Freitag als Handelstag eingezeichnet wo auch der Gewinn im Kursverlauf gut zu erkennen ist…der Montag brachte zuerst einen Gewinn der dann auch über den ersten Handelstag in dieser Woche wieder abgegeben wurde und hier mit einer roten Trendlinie gekennzeichnet ist.

Forex Trading mit Währungspaar Euro und US-Dollar

Beim Forex Trading ist das Währungspaar Euro und US-Dollar am beliebtesten und wenn man hier spekulieren möchte sollte man genau die Nachrichten beachten da auch am Montag die Verschiebung der Brexit-Abstimmung die Verluste brachten!

Ebenso sollte man auch auf die Ankündigungen von Trump bezüglich des Handelskrieges mit China aber auch das Verhalten gegenüber Europa achten…auch hier können für den Euro Gewinne und Verluste entstehen die man dann beim Forex Trading nutzen kann um auf den steigenden oder fallenden Kurs zu spekulieren.

Für das Trading mit dem Währungspaar EUR/USD empfehlen wir einen der folgenden Broker:

Wichtig für das Trading sind auch alle Ereignisse im Wirtschaftskalender die die Eurozone und auch die USA betreffen und entsprechend kann man nach der Veröffentlichung der Nachrichten im Wirtschaftskalender spekulieren.

Man sollte auch auf jeden Fall immer verschiedene gleitende Mittelwerte als Hilfe im Chart nutzen…derzeit zeigen nahezu alle Mittelwerte auf Verkaufen…mal sehen wie die Märkte nach Öffnung der Börsen in Europa reagieren…

Forex Trading Konto bei Broker XM

Holen Sie sich auch ein Forex Trading Konto beim Broker XM und beginnen Sie den Forex-Handel mit 100,-€ Kapital…mit einer geringen Einzahlung von nur 100 Euro können Sie sofort beim Forex Handel beginnen!