Möglichkeit auf harten Brexit treibt Pfund ins Minus

Großbritannien hat mit Boris Johnson einen neuen Premierminister und dieser hat auch schon angekündigt das er auch ohne neuen Abkommen mit der EU austreten möchte!

Man befürchtet ein großes Risiko für die britische Konjunktur wenn es zu einem „No-Brexit-Deal“ kommt, also zu einem Austritt aus der EU ohne Abkommen, aus dem Grund ist der Britische Pfund jetzt ins Minus gelaufen.

Die aktuellen Kurse mit den zwei wichtigsten Währungspaaren EUR/GBP und GBP/USD stehen bei 0,9122 und 1,2219…damit ist der Britische Pfund so schwach wie zuletzt im Frühjahr 2017…

Britischer Pfund ins Minus gerutscht

Wegen dem Brexit kommt es nicht zu einer Beruhigung an den Märkten in Europa und vor allem in Großbritannien, mit dem neuen Premierminister Boris Johnson ist auch die Möglichkeit gestiegen das Großbritannien ohne Abkommen aus der EU aussteigt!

Boris Johnson hat schon angekündigt das er so oder so Großbritannien aus der EU führen wird, mit einem Abkommen würde es natürlich besser sein aber auch ohne Abkommen geht Großbritannien mit dem festgesetzten Tremin aus der EU.

Auf diese Aussage hat die Britische Währung reagiert und ist gleich auch Talfahrt gegangen, gegenüber dem Euro und dem US-Dollar ist der Pfund ins Minus gerutscht und ist so schwach wie zuletzt Anfang des Jahres 2017.

Hier ein Blick auf die Kurse der Währungspaare mit dem Euro und US-Dollar:

Kursverlauf Britischer Pfund gegenüber Euro

Kursverlauf Britischer Pfund gegenüber Euro

Der Euro ist gegenüber dem Britischen Pfund gestiegen weil der Pfund an Wert verloren hat, genau so sieht es auch gegenüber dem US-Dollar aus wie man das auf dem nachfolgenden Chart erkennen kann…

Kursverlauf Britischer Pfund gegenüber US-Dollar

Kursverlauf Britischer Pfund gegenüber US-Dollar

Ich würde mal sagen das man sich von diesen Kursverlusten des Britischen Pfund nicht abschrecken lassen sollte, so große Kursverluste werden meist in den kommenden Tagen zum Großteil wieder ausgeglichen.

Daher sollte man jetzt den Britischen Pfund im Blick behalten und auf die Stärke des Pfund spekulieren…der Pfund sollte bis zu 70% an verlorenen Wert der letzten Tage wieder ausgleichen können.

Für das Trading mit dem Britischen Pfund empfehlen wir einen der nachfolgenden Broker:

Nutzen Sie die aktuellen Kursverluste des Britischen Pfund um Gewinne zu erzielen, spekulieren Sie auf den steigenden Kurs aber behalten Sie den Chart im Blick um beim Trading schnell reagieren zu können…

Forex Trading Konto bei Broker BDSwiss

Steigen Sie jetzt beim Trading mit einem Handelskonto beim beliebten Broker BDSwiss ein…mit einer geringen Einzahlung ab 100 Euro können Sie loslegen und schon bald die ersten Gewinne beim Trading mit Währungspaaren erzielen…